Quelle: http://bit.ly/2lMidDy
Quelle: http://bit.ly/2lXZRQ9

Aus Lammbock wird Lommbock – so sieht der Trailer zum neuen Stoner-Film aus

Ganze 16 Jahre ist es her, dass Stefan (Lucas Gregorowicz) und Kai (Moritz Bleibtreu) mit ihrem Lieferservice Lammbock nicht nur Pizza, sondern auch Cannabis an den Mann gebracht haben. Jetzt kommt mit Lommbock die lang ersehnte Fortsetzung des Kultfilms. Wir haben uns für euch den Trailer angeschaut und verraten euch, was euch erwartet.

Nachdem die beiden Kiffer-Freunde am Ende von Lammbock getrennte Wege gehen und Stefan ein neues Leben als Besitzer eines Strandcafés im Süden beginnen will, treffen sich die beiden Kumpane in der Fortsetzung Lommbock wieder. Nicht für alle ist es dabei in den vergangenen Jahren gut gelaufen: Während Stefan sich in Dubai das perfekte Leben mit Karriere, Traumfrau und bevorstehender Hochzeit aufgebaut hat, versucht sich Kai mit einem Asia-Imbiss über Wasser zu halten und schlägt sich zusätzlich mit seinem pubertären Stiefsohn und den Trümmern seiner Beziehung herum. Die gemeinsame Leidenschaft der beiden, nämlich den exzessiven Konsum von Cannabis, hat Kai mittlerweile aufgeben – bis er sich einen letzten Joint mit seinem Ex-Kiffer-Kumpel genehmigen will und dabei prompt von der Polizei erwischt wird. Danach steht das Leben von Kai und Stefan Kopf, denn die beiden müssen ihre Unschuld beweisen und treffen außerdem auf ihren alten Bekannten Frank (Wotan Wilke Möhring). Zu allem Übel verschwindet auch noch der Cannabis-Vorrat der beiden und sie begeben sich auf eine abenteuerliche Suche. Schaffen es die beiden, ihr Gras wiederzubekommen und wird Stefan wirklich heiraten? Der Trailer zur Fortsetzung der Kiffer-Komödie lässt auf Großes hoffen. Ob der Film erfolgsmäßig an seinen Vorgänger von vor 16 Jahren anschließen kann, wird sich zeigen. Fangemeinde und Filmkritiker erwarten Lommbock jedoch mit Spannung und hohen Erwartungen.

Bis zum Kinostart des Films am 23. März könnt ihr euch hier noch einmal den ersten Teil anschauen.

Bild des Benutzers JUKE Redaktion
JUKE Redaktion
12.03.2017 - 15:19